Bestens beraten bei Kauf und Verkauf

Icon, das ein Eurozeichen mit Kreisen aus Pfeilen zeigt

Im Rahmen von Unternehmenskäufen und -verkäufen, aber auch bei der Ausschreibung von Infrastrukturanlagen und Leistungen auf Basis von PPP Modellen bietet FMC Beratungsleistungen für die verschiedenen Akteure (Käufer, Verkäufer, Entwickler, Banken) an.

Mehr Sicherheit für Investoren und Verkäufer

FMC berät Käufer, Verkäufer aber auch finanzierende Banken im Rahmen von M&A Projekten. Unternehmen bzw. Projekte werden nach technischen, finanziellen, kommerziellen oder auch umweltrelevanten Kriterien überprüft. Im Vordergrund steht die Identifikation und Bewertung von Risiken sowie die Abschätzung künftiger Investitionserfordernisse. Due Diligence Projekte werden von FMC in der Regel in enger Zusammenarbeit mit dem Fichtner-Stammhaus und weiteren Unternehmen der Fichtner-Gruppe abgewickelt, um so unseren Kunden ein breites Spektrum von Leistungen und lokalem Markt-Know-how zu bieten.

  • Sell side Due Diligence

    Für Verkäufer von Unternehmen und Anlagen erstellt FMC relevante Unterlagen für die Transaktion (z. B. Vendor Due Diligence Report) und unterstützt bei der Abwicklung des Transaktionsprozesses, z. B. im Rahmen des Aufbaus des Datenraums oder bei der Durchführung des Q&A Prozesses.

  • Buy side Due Diligence

    Investoren unterstützt FMC bei der Analyse und Bewertung von größeren Infrastrukturprojekten oder Unternehmen. Technische, Umwelt- und Marktrisiken werden identifiziert und bewertet sowie Gegenmaßnahmen identifiziert. Für die Bestimmung eines Kaufpreises werden künftige Aufwände (Investitionen und Betriebskosten) geprüft und ermittelt.

  • Lenders Engineer/Expert

    Im Rahmen der Finanzierung von größeren Infrastrukturprojekten (Project Finance) aber teilweise auch bei Krediten für Unternehmen (Corporate Finance) prüft FMC für die Banken die technische und wirtschaftliche Tragfähigkeit von Projekten/Unternehmen. Weiter werden Risiken identifiziert und bewertet und in einem Due Diligence Bericht zusammengefasst.


Exemplarische Referenzen

  • Rekommunalisierungsstrategie und Investitionsberatung Rekommunalisierungsstrategie und Investitionsberatung

    Rekommunalisierungsstrategie und Investitionsberatung

    Im Rahmen der Bemühungen einer deutschen Großstadt, ihre Energieversorgung zu rekommunalisieren, hat FMC die zuständige Behörde in der strategischen Positionierung bei Verhandlungen mit potenziellen privatwirtschaftlichen Partnern aus der Energiebranche unterstützt. Ziel war dabei zum einen der schrittweise Umbau der für die Energieversorgung zuständigen Organe und Geschäftsmodelle im Sinne einer maximalen Einfluss- und Steuermöglichkeit sowie einer nachhaltigen und gewinnbringenden Finanzierung.

    Zum anderen sollte im Rahmen dieser Restrukturierung auch der Umbau der innerstädtischen und regionalen Energieinfrastruktur vorangetrieben werden, sodass die landeseigenen Klimaschutzziele erfüllt werden können. Die Beratungsleistung von FMC bestand in der Auswertung der von den Verhandlungspartnern vorgestellten Konzepte. Dabei wurden sowohl Geschäfts- und Kooperationsmodelle sowie der technische Umbau der Energieinfrastruktur bewertet. Weiter wurden Fragenkataloge für die einzelnen Verhandlungsabschnitte erstellt. Abschließend erhielt der Kunde eine Gesamtbewertung mit Empfehlungen.
  • CPP Investment Board: Due Diligence für die Akquisition des Open Grid Europe Gasnetzes CPP Investment Board: Due Diligence für die Akquisition des Open Grid Europe Gasnetzes

    CPP Investment Board: Due Diligence für die Akquisition des Open Grid Europe Gasnetzes

    Um den Erwerb des Open Grid Europe Gasnetzes zu verfolgen haben mehrere Unternehmen ein Konsortium gebildet. FMC unterstützte das Konsortium als technischer Berater und prüfte im Rahmen einer Due Diligence den technischen Zustand und die Umweltbelange des Gasnetzes inklusive zu erwartender Investitionen und Betriebskosten.

    Vorab stellte FMC öffentlich verfügbare Informationen und Daten zusammen, um mögliche Risiken und kritische Punkte frühzeitig zu identifizieren.
  • EBRD, IFC: Due Diligence für die Veräußerung einer türkischen Gasverteilgesellschaft EBRD, IFC: Due Diligence für die Veräußerung einer türkischen Gasverteilgesellschaft

    EBRD, IFC: Due Diligence für die Veräußerung einer türkischen Gasverteilgesellschaft

    Im Rahmen eines Privatisierungsprozesses wurde eine der größten türkischen Gasverteilgesellschaften an die Suez/Gaz de France veräußert. Im Rahmen von Finanzierungsverhandlungen mit Bankenkonsortien war FMC als technischer und Umweltberater von beteiligten internationalen Entwicklungsbanken tätig. Im Rahmen der Due Diligence hat FMC auf Basis des aktuellen Business-Plans insbesondere die Annahmen zur Gasnachfrageentwicklung, den Betriebskosten und dem Investitionsplan geprüft sowie eigenständige Prognosen dazu abgegeben. Ferner fand eine umfassende Prüfung der Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards statt.
  • Due Diligence einer zum Verkauf stehenden Erdgastransportleitung Due Diligence einer zum Verkauf stehenden Erdgastransportleitung

    Due Diligence einer zum Verkauf stehenden Erdgastransportleitung

    Für einen europäischen Erdgas-Fernleitungsbetreiber führte FMC eine Anlagenbewertung und Risikoanalyse (Due Diligence) einer zum Verkauf stehenden Erdgastransportleitung durch. Diese Leitung führt von der deutschen Grenze nach Süden durch die Schweiz. Analysiert wurden die Stärken und Schwächen des Assets sowie die Risiken, die mit dem Erwerb unter Berücksichtigung von relevanten technischen und kommerziellen Aspekten anfallen.
  • Guyana: Technischer Begleiter bei der Investoren- und Betreibersuche für eine neue Deponie Guyana: Technischer Begleiter bei der Investoren- und Betreibersuche für eine neue Deponie

    Guyana: Technischer Begleiter bei der Investoren- und Betreibersuche für eine neue Deponie

    FMC agierte in diesem Projekt als technischer Begleiter bei der Investoren- und Betreibersuche für eine neue Deponie in Georgetown, Guayana. Der Leistungsumfang beinhaltete eine Due Diligence, eine Marktanalyse, die Entwicklung eines finanziellen Modells, die Prüfung der legalen Rahmenbedingungen, die Untersuchung und Festlegung der Übertragungsstruktur sowie eine Risikoanalyse. Ebenfalls wurden Vermarktungsunterlagen, eine Internationale Road Show, Ausschreibungsunterlagen und Evaluierungskriterien erstellt. Zusätzlich wurde die Präqualifikation geeigneter Bieter durchgeführt, die Vertragsunterlagen, der Data Room und die Begleitung der Investor Due Diligence sichergestellt.
  • eew Energy from Waste: Transaktionsberater für die technische und Umwelt-Due Diligence von thermischen Abfallverwertungsanlagen eew Energy from Waste: Transaktionsberater für die technische und Umwelt-Due Diligence von thermischen Abfallverwertungsanlagen

    eew Energy from Waste: Transaktionsberater für die technische und Umwelt-Due Diligence von thermischen Abfallverwertungsanlagen

    Für ein internationales Konsortium, bestehend aus einem der größten deutschen Energieerzeuger und einer chinesischen staatseigenen Holdinggesellschaft, ist FMC als Berater für die technische und Umwelt-Due Diligence beim Erwerb von Anteilen der Energy from Waste(EEW)-Beteiligung tätig. Das Zielportfolio umfasst 18 thermische Abfallverwertungsanlagen in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg.

    Die Beratungsleistung für die Transaktion umfasste die Beurteilung von Kraftwerkssystemen, die Analyse von umweltrelevanten Sachverhalten, Risikoeinschätzungen und deren Quantifizierung sowie die Formulierung eines OPEX-/CAPEX-Modells als Beitrag für das Finanzmodell des Investors.

    FMC nutzte wie in anderen M&A-Projekten auch in dieser Käuferberatung das übliche M&A-Instrumentarium wie Datenraum, Q&A Sessions, Expert Sessions oder Advisor Calls mit den übrigen Fachdisziplinen. Es wurde ein Red Flag Report und ein Bankable Due Diligence Report vorgelegt. Zu den Grundlagen der Due Diligence gehörte die Auswertung von Technical and Environmental Vendor Due Diligence Reports, Financial und Legal Vendor Due Diligence Reports sowie die Analyse des Vendor Model. Das von FMC aufgestellte OPEX-/CAPEX-Modell wurde in das finanzielle Bewertungsmodell der Investmentbank unseres Kunden integriert.

Kompetente Unterstützung im gesamten Transaktionsprozess

Bei der Entwicklung von Greenfield Infrastrukturprojekten, aber auch bei der Einbindung von privatwirtschaftlichen Akteuren in hoheitliche Aufgabenbereiche unterstützt FMC Ministerien und andere öffentliche Einrichtungen bzw. Entwicklungsbanken bei der Erstellung der Transaktionsunterlagen sowie bei der Durchführung der Transaktion.

  • BOO/Greenfield Infrastructure Projects

    Für Infrastrukturvorhaben welche auf Basis von Build Own Operate (BOO) Projekten umgesetzt werden, erstellt FMC die Ausschreibungsunterlagen einschließlich der Verträge und leitet den gesamten Transaktionsvorgang bis hin zur Vergabeentscheidung.

  • PPP Modelle

    Im Rahmen von PPP Modellen (z. B. Management Contract, Lease Contract, Privatisierungen) werden bestimmte Leistungen für einen definierten Zeitraum oder aber auch unbefristet (Privatisierung) von privaten Akteuren erbracht. FMC erstellt für diese Prozesse die Transaktionsunterlagen und unterstützt die öffentlichen Auftraggeber bei der Auswahl des am besten geeigneten privaten Partners.

  • Konzessionen

    Im Rahmen von Konzessionsverfahren unterstützt FMC die Vergabestelle bei der Ausschreibung oder auch die Bewerber bei der Erstellung der Angebotsunterlagen.

  • Sustainable Energy Financing Facilities

    Bei diesen Fazilitäten tritt Fichtner als Berater der Entwicklungsbanken auf. Es werden potenzielle Projekte im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz identifiziert und bewertet sowie die finanzierenden Banken beim Kreditvergabeprozess unterstützt.


Exemplarische Referenzen

  • EBRD: Beratung für kleine Investitionsprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien in Moldawien EBRD: Beratung für kleine Investitionsprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien in Moldawien

    EBRD: Beratung für kleine Investitionsprojekte im Bereich der Erneuerbaren Energien in Moldawien

    FMC fungierte als Projektberater in Moldawien mit dem Ziel, lokale Kreditinstitute mit der Einschätzung und Finanzierung von Energieeffizienz- und kleinen Investitionsprojekten im Bereich der erneuerbaren Energien vertraut zu machen. Zugleich entwickelten einheimische Ingenieure das technische Know-how, um technisch machbare und finanzierungsfähige Projekte zu erkennen und vorzubereiten. Im Ergebnis wurde erwartet, dass diese Kreditlinie zur Schaffung eines sich selbst finanzierenden Marktes für Investitionen in nachhaltige Energieprojekte in Moldawien beiträgt.
  • Egyptian Electricity Transmission Company (EETC): Implementierung eines Windkraftprojekts Egyptian Electricity Transmission Company (EETC): Implementierung eines Windkraftprojekts

    Egyptian Electricity Transmission Company (EETC): Implementierung eines Windkraftprojekts

    FMC unterstützte die Egyptian Electricity Transmission Company (EETC) bei der Implementierung eines 250 MW großen IPP Windkraftprojekts auf BOO Basis. Der Auftrag umfasste die technischen, kommerziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Projekts.

    Desweiteren hat FMC die Grid Codes, die SCADA und Netzeinbindung ausgearbeitet und definiert und den Kunden bei Risikomanagement, Tarif Modellierung und Ausarbeitung sämtlicher relevanter Dokumente wie Ausschreibungsunterlagen, PPA, Connection Agreement, Land Use Agreement etc. unterstützt.

    FMC begleitete die Evaluierung der Angebote und die Vergabeverhandlungen und unterstützte den Kunden und das Projekt bis zum Financial Close desselben.
  • Ministry of Energy and Mineral Resources (MEMR) of Jordan: Transaktionsberatung für Erneuerbare Energien Projekte Ministry of Energy and Mineral Resources (MEMR) of Jordan: Transaktionsberatung für Erneuerbare Energien Projekte

    Ministry of Energy and Mineral Resources (MEMR) of Jordan: Transaktionsberatung für Erneuerbare Energien Projekte

    Ein jordanisches Ministerium hat Projektträger eingeladen, Interessensbekundungen für Kraftwerke zur Erzeugung erneuerbarer Energie einzureichen, die insbesondere Windkraft und Solarenergie betreffen. In Phase 1 des Projekts unterstützte FMC das Ministerium bei der Suche nach geeigneten Planern für Wind- und Solarkraftwerke. Phase 2 bestand aus einer zusätzlichen Runde ausschließlich zu PV-Kraftwerken. Beide Phasen deckten den Angebotsvergleich und die Verhandlungen zu Vertragsdokumenten ab.
  • EBRD: Unterstützung der staatlichen Wasserversorgung in Armenien EBRD: Unterstützung der staatlichen Wasserversorgung in Armenien

    EBRD: Unterstützung der staatlichen Wasserversorgung in Armenien

    Die Aufgabe der FMC war es, dem staatlichen Wasserversorger Armeniens in der nachhaltigen Entwicklung der Wasserinfrastruktur in der städtischen und ländlichen Wasser- und Sanitätsversorgung zu assistieren sowie die Effizienz und Effektivität des Bereichs zu verbessern.

    Im Speziellen unterstützte FMC die Durchführung der geeigneten PPP-Modalitäten für die Strukturierung und erarbeitete die Finanzierung und Durchführung des PPP-Arrangements. Zusätzlich wurden die Ausschreibungsunterlagen des PPP-Arrangements erstellt und der Kunde bei der Angebotsphase sowie in den Verhandlungen mit und der Auswahl des bevorzugten Bieters unterstützt.
  • Saudi Arabien NWC: Unternehmensgründung Saudi Arabien NWC: Unternehmensgründung

    Saudi Arabien NWC: Unternehmensgründung

    Als Teil des Reformprozesses im Wassersektor in Saudi-Arabien benötigte die neu gegründete nationale Wassergesellschaft Unterstützung beim Transaktionsprozess für die Auswahl eines privaten Betreibers im Rahmen eines Management-Vertrages.
    FMC war als federführender Berater tätig und trug die Gesamtverantwortung für die Koordinierung des Prozesses und für die Aktivitäten der anderen Berater. Dazu gehörte das Gesamtprogramm-Management und in Zusammenarbeit mit den anderen Beratern die Gründung der National Water Company (NWC) sowie die Ausgestaltung und Durchführung des PPP-Vertrags.
  • IFC, Serbien: Strukturierung und Ausschreibung einer ÖPP-Transaktion einer Anlage für Abfallbehandlung und -entsorgung IFC, Serbien: Strukturierung und Ausschreibung einer ÖPP-Transaktion einer Anlage für Abfallbehandlung und -entsorgung

    IFC, Serbien: Strukturierung und Ausschreibung einer ÖPP-Transaktion einer Anlage für Abfallbehandlung und -entsorgung

    Die serbische Stadt Belgrad wandte sich an eine internationale Entwicklungsbank, um Unterstützung für die Strukturierung und Ausschreibung einer ÖPP-Transaktion (öffentlich-private Partnerschaft) für Auslegung, Finanzierung, Errichtung sowie Betrieb und Wartung einer Anlage für Abfallbehandlung und -entsorgung und anderer Einrichtungen wie Müllumschlagstationen zu erhalten. FMC fungierte als Experte für technische, umweltrelevante und soziale Aspekte, um die Entwicklungsbank und den Stadtrat bis zum Vertragsabschluss zu unterstützen. Als Teil der Aufgabe führte FMC eine Vorstudie zu umweltrelevanten und sozialen Fragen durch und übernahm eine Prüfung und Lückenanalyse des Prozesses für Landerwerb und Umsiedlung, der für das Projekt bereits unternommen wurde.

Ihr Ansprechpartner für Transaktionsberatung